Neues Ausleih-Angebot: Ausstellungen zu globalen Themen für Schulen in M-V

Die Ausstellungen eignen sich sehr gut für die Arbeit mit Schüler*innen im
Rahmen des Unterrichts oder in Projekten. Durch den Verbleib der Ausstellung in der Schule können – zeitlich flexibel – verschiedene Klassen bzw. Klassenstufen damit arbeiten. Verfügbares Begleitmaterial für den Unterricht finden Sie jeweils in der Beschreibung. Sie können zusätzlich zu jeder Ausstellung einen Eröffnungsprojekttag mit interaktiven Methoden bzw. Erläuterungen für das Lehrer*innen-Kollegium buchen. Alle Ausstellungen verleihen wir kostenfrei.

Bild: FEMNET e.V.


„Die starken Frauen aus Südostasien“

Die Ausstellung portraitiert neun Frauen, die in der Textilproduktion im globalen Süden arbeiten. Sie thematisiert nicht nur deren Arbeitsbedingungen, sondern auch die Antworten der Frauen auf Ausbeutung und Diskriminierung: Gewerkschaftliches Engagement und der stete Kampf für Frauenrechte. Kurze Interviews gewähren uns Einblicke in ihren
Arbeitsalltag und zeigen, wie sie sich für bessere Arbeitsbedingungen, sicherere Fabriken und einen gerechten Lohn einsetzen.

Die Ausstellung wurde entwickelt von FEMNET e.V.

Aus dem Themenfeld: Globaler Handel im Detail

Die nachhaltigen Entwicklungsziele – SDGs

Am
25. September 2015 wurde auf dem UN-Gipfel in New York die Agenda 2030
verabschiedet. Inhalt sind 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung.
Damit diese Ziele erreicht werden, müssen sich alle Staaten und
Gesellschaften verändern – auch wir. Sie machen deutlich wie stark sich
unser Handeln auf andere Menschen weltweit auswirkt. Die Posterserie
kann sehr gut als Einstieg für die Arbeit an konkreten Themen rund um
„globale Gerechtigkeit“ verwendet werden. Auf jedem der 17 SDG-Poster
leitet ein QR-Code zu Hintergrundinformationen zum jeweiligen Ziel für
nachhaltige Entwicklung auf der bezev-Website.

Hrsg: bezev e.V.

Bild: PRO ASYL e.V.


„Asyl ist Menschenrecht“

Mit der Ausstellung erhalten die Betrachter*innen Einblicke in die Situation von Asylsuchenden weltweit. Auf
Ihrem Weg nach Europa und Deutschland begegnen schutzsuchende Menschen
vielen Gefahren, Hindernissen und Restriktionen – diese werden
visualisiert, beschrieben und analysiert. Daten und Fakten zu konkreten Ereignissen, politischen Entwicklungen und asylrechtlichen Bestimmungen ergänzen die Stimmen der Geflüchteten, die auf dem Weg nach Europa meist ein Stück Freiheit erkämpfen.

Die Ausstellung wird zur Verfügung gestellt von PRO ASYL e.V.

Aus dem Themenfeld: Migration Flucht Asyl

Alle da! Unser kunterbuntes Leben

Wie
können die Themen Migration, Flucht und Integration im Unterricht
anschaulich und schülergerecht behandelt werden? Die Wanderausstellung
möchte Kinder ab 5 Jahren einfühlsam mit den Gründen für Flucht und
Migration vertraut machen. Sie basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch,
welches als Leihgabe der Ausstellung beiliegt. Es wird erklärt, wie
Vorurteile entstehen können, welche Probleme es gibt und dass das
Zusammenleben gelingen kann, wenn alle mitwirken. Eine Handreichung für
Lehrer*innen gibt weitere Anregungen für den Unterricht.

Verleih über die Heinrich-Böll-Stiftung MV
Tel.: 0381 – 49 22 184
E-Mail: post [ätt] boell-mv.de

Fleischatlas: Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel

Was
hat das Schnitzel auf unserem Teller mit dem Regenwald in Brasilien zu
tun? Wie werden Nutztiere gehalten, und welche Auswirkungen hat
Massentierhaltung auf Hunger, Armut und Umwelt? Immer mehr Menschen
möchten wissen, wie ihre Lebensmittel und vor allem das Fleisch, das sie
essen, hergestellt werden. Die Ausstellung behandelt Fragen zu den
Auswirkungen der Fleischproduktion auf Umwelt, Gesundheit und
Gerechtigkeit. In verschiedene Grafiken werden Fakten zu Tierhaltung,
Fleischkonsum und Futtermitteln dargestellt. Auch über regionale Aspekte
in Mecklenburg-Vorpommern wird informiert.

Hrsg.: Heinrich-Böll-Stiftung

Aus dem Themenfeld: Ernährung in einer globalisierten Welt

 

Ausleihe mit Methoden-Schulungen

Mit den angebotenen Ausstellungen gibt es die Möglichkeit, ein Thema über mehrere Wochen mit mehreren Klassen an einer Schule/ in einer Bildungseinrichtung zu bearbeiten.

Die Ausstellungen werden begleitet durch

  • Eine Einführung für das Lehrer*innen-Kollegium und besonders interessierte Schüler*innen
  • Die Vermittlung von Methoden für eine anschauliche und interaktive Führung durch die Ausstellungen
  • Einen Methoden-Reader zur Ausstellung

Kosten der Ausstellung

  • Versandkosten, ca. 10€
  • Teilnahme-Betrag für die Methoden-Schulung, Preis auf Anfrage nach den Möglichkeiten der Einrichtung
  • Für den Verleih fallen keine Gebühren an.
  • Für die Ausstellungen schließen wir mit Ihnen einen Leih-Vertrag. Für Schäden haften die buchenden Instutionen.